Browsergames schreiben

Als Anfänger dürfte es immer besser sein, wenn man nicht gleich versucht das größte und schwierigste Projekt zu starten, sondern immer erst mal klein anfängt. Es ist auch nicht nötig gleich ein komplettes Team aufzubauen. Hier gilt es Erfahrungen zu sammeln und sich so dann mit der Zeit mit Planung, Umsetzung und Programmierung weiter zu entwickeln. Javascript nicht Java wird hauptsächlich benutzt um ein dynamisches, benutzerfreundliches Interface zu gestalten.
 
Javascript wird für Programmierungen im Allgemeinen immer wichtiger und gerade Browserspiele lassen sich damit gut entwickeln. Viele Spieler denken daran, wenn sie ein Browsergame spielen, es vielleicht mal selbst mit der Entwicklung eines solchen Spiels zu versuchen. Möglicherweise schrecken viele doch davor zurück, weil sie sich vor der Programmierung fürchten oder dies ein Buch mit sieben Siegeln zu sein scheint. Tatsächlich ist das Erlernen von Javascript gar nicht so schwer und jeder, der sich aufrichtig dafür interessiert, kann dies vollbringen. Gerade heutzutage kann man mit Hilfe des Internets online alles nachschlagen oder sich in Diskussionsforen weiter helfen lassen, wenn es mal nicht so flott weiter gehen sollte. Außerdem lassen sich Nachschlagewerke wie Bücher zu diesem Thema finden, die ganz gut zur Erlernbarkeit beitragen. Für ein Browsergame benötigt man neben der Scriptsprache Javascript dennoch einige anderen Dinge.
 
Und zwar geht es um das Datenbanksystem. Zu diesem Zwecke kommt man an PHP und MySQL nicht herum. Tatsächlich ist es so, dass mittlerweile auch Gratis Websiten-Hoster diese anbieten. Um seine Entwicklung zu testen kann man diese Anbieter sicherlich ausprobieren. Allerdings ist für das fertige Spiel der Free-Hoster nicht die richtige Wahl, da es in der Regel verboten ist, dort solche Browsergames zu hosten, da sie das Sytem beeinträchtigen und den Server verlangsamen. Zu einem späteren Zeitpunkt ist ein kostenpflichtiger Anbieter wohl nicht mehr zu vermeiden.